So voll war der EGAN‘s Irish Pub wohl noch nie! Dank des guten Wetters konnten glücklicherweise die beiden Terrassen vor dem EGAN‘s und der angrenzenden Bäckerei mitgenutzt werden und waren vollständig besetzt. Aus gutem Grund, denn ein gut 65 Mann starker Projektchor, gebildet aus dem Männerchor des Sängerbundes und 25 Projektsängern, versprach mit irischen, schottischem und britischen Traditionals und Folksongs ein stimmungsvolles Programm.

Man kennt die typisch irische Musik mit Fiddle, Pipe und anderen Instrumenten und so wurde der Chor von vier versierten Musikern begleitet: Geige (Martin Besinger), Dudelsack (Projektsänger Volker Klett), Gitarre (Ulrich Lindenfelser) und Bass (Peter Matheiowetz).

Die gelungene Songauswahl trug das Ihre zur guten Stimmung bei. „Scarborough Fair“ und „Loch Lomond“, „You raise me up“, „Riverdance“ und „The Star of the County Down“, „Amazing Grace“ und „The Miller of Dee“ – Chorleiter Matthias Böhringer spannte mit seinen Sängern einen großen Bogen an Emotionen auf. Gleich das erste Lied „Riversong“ riss das Publikum mit. Die Solisten Raphael Pompe und Frank Weickgenannt sorgten bei „Come fill, fill my good Fellow“ sowie „You’ll never walk alone“ für sängerische Glanzpunkte. Die Pub-Atmosphäre im Egan’s bot dabei durchaus einen Kontrast zu den gewohnten Chorkonzerten, bei denen man oft eine Stecknadel fallen hören kann. Hier ging das Publikum mit und es entwickelte sich eine tolle Pub-Atmosphäre.

Den Riesenspaß aller Beteiligten belegen denn auch die Facebook-Kommentare nach dem Konzert: „..mir war es eine Ehre bei euch mitzusingen. War echt ein toller Abend. Freue mich schon auf die Wiederholung in Weingarten. Ihr seid echt ein toller Haufen.“ oder „Macht das einfach nochmal – so lange es das Egans noch gibt! Echt irisch!“

Bilder vom Event gibt es in unserer Bildergalerie.